Über mich

Mein Name ist Mechthild Wiesner, Jahrgang 1976, wohnhaft in Frankfurt. Hier habe ich auch studiert, an der Johann Wolfgang Goethe-Universität, Germanistik im Hauptfach, Politologie und vergleichende Religionswissenschaften in den Nebenfächern.

Am Institut für Jugendbuchforschung habe ich eine schon immer in mir schlummernde Leidenschaft erweckt, die Liebe zu Comics und Manga. Durch ein Seminar über Manga habe ich die Shojo-Manga, also die Manga für Mädchen, entdeckt und ich war selig. Endlich konnte ich Geschichten lesen, die nicht nur explizit für Mädchen sondern auch noch von Frauen geschrieben und gezeichnet wurden. Mit einer Institutsgruppe habe ich viel zu dem Thema Manga erarbeitet und daraus hat sich auch meine Abschlussarbeit ergeben, die ich über die Zeichnerinnengruppe Clamp geschrieben habe. Seit  Beendigung meines Studiums arbeite ich freiberuflich zum Thema Comic & Manga im Jugendbereich, ich schreibe für Zeitungen, Fachzeitschriften, ich halte gelegentlich Vorträge und betreue Jugendjurys, die sich mit Comic und Manga beschäftigen.

Da das Kochen eine weitere große Leidenschaft von mir ist, habe ich beschlossen auch dem in diesem Blog einen Schwerpunkt zu geben. Ich werde über Kochexperimente berichten, über Comics und Manga, die mir besonders gefallen und über alles weitere, was mich sonst umtreibt, interessiert und begeistert.

Nun noch kurz in nicht vollständiger und unzusammenhängender Auflistung Autoren, Zeichner, Künstler, die mir besonders gefallen:

Clamp│Jiro Taniguchi│Akira Toriyama│Osamu Tezuka│Naoki Urasawa│Rumiko Takahashi│Riyoko Ikeda│Yuu Watase│Erics Sakurazawa│Keiji Nakazawa│Yoshihiro Tatsumi│Arina Tanemura│Naoko Tajeuchi│Hayao Miyazaki│Will Eisner│Charles M. Schulz│Bill Watterson│David Petersen│Möbius│Shaun Tan│Leloup│Hergé│Alejandro Jodorowsky│Scott McCloud│

6 Gedanken zu “Über mich

  1. Wenn ich schon nichts von Dir höre, dann schau ich mal was Du so kochst. Hört sich alles gut an, sieht manchmal aber nicht sonderlich lecker aus. Das Fotografieren muß noch besser werden.

    Mama

  2. Hallo Mechthild, ich muss den kritischen Worten Deiner Mama doch widersprechen. Die pfiffigen & raffinierten Gerichte sowie die schmackhaften Fotos dazu, lassen einem das Wasser im Munde zusammenlaufen. Einige Köstlichkeiten, z.B. die Cranberry-Cookies durfte ich im Büro schon probieren. Ein Genuss! Solltest Du einmal Kochkurse anbieten – ich lerne gerne dazu! 🙂 Tolle HP, weiter so! Liebe Grüße, Kim.

    • Vielen Dank. liebe Kim. Ich werde deine Seite mal mit meiner verlinken, da ich dein Projekt und dein Engagement super finde. Gestern habe ich ein wenig auf deiner Seite gesurft und du hast wirklich sehr schnuffelige Hunde im Angebot. Wenn ich nicht im 3. Stock im Altbau leben würde, würde ich einen Hund ja vielleicht doch noch mal ernsthaft in Erwägung ziehen.

  3. Eine tolle Seite und man merkt schon, dass du definitiv mehr Ahnung vom Bloggen hast als ich *gg*. Deine Rezepte machen natürlich auch stets Lust aufs Nachkochen, nur deine Macarons vermisse ich. Oder habe ich sie gar überlesen?!

    Liebe Grüsse,
    Sonja

    • Nein, ich habe tatsächlich noch keine Macaron-Rezepte hier reingestellt. Das hat Gründe, über die ich momentan noch schweigen möchte 😉 So viel sei aber verraten, ich halte mich weitest gehend an das Macaron-Rezept der guten Aurélie, ihr Blog habe ich hier natürlich bei mir verlinkt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.