Meine schwarzen Lieblinge

Beeren sind mein Lieblingsobst und gerade jetzt hängen ja überall die Büsche voll und besonders die Johannisbeeren sind reif und lecker. Ich mag sie ja alle, ob weiß, rot oder schwarz, die schwarzen sind mir aber doch meine Liebsten. Ich habe mit meiner Mutter den Garten geplündert und wir haben zwei ordentliche Schüsseln mit Johannisbeeren voll bekommen. Von den schwarzen habe ich mir einige mitgenommen und einen wunderbaren, fruchtigen Kastenkuchen mit Streuseln drauf gebacken. Er ist herrlich fruchtig und frisch geworden, gleichzeitig knackig durch Walnüsse. Das ist eindeutig einer meiner neuen Lieblingskuchen.

Streuselkuchen mit schwarzen Johannisbeeren und Walnüssen:
Für den Kuchen:
125 g schwarze Johannisbeeren
100 g Walnüsse
150 g brauner Zucker
200 g Butter
200 g Mehl
3 Eier
1 TL Backpulver
1 Prise Salz
1 Schuss Kirschwasser
Für die Streusel:
25 g Mehl
15 g brauner Zucker
10 g Butter
½ TL Zimt
1 Prise Salz

Streuselkuchen mit schwarzen Johannisbeeren und WalnüssenDen Ofen auf 170 °C vorheizen. Die weiche Butter mit dem Zucker schaumig rühren. Die Eier und den Schuss Kirschwasser hinzu geben und weiter rühren. Mehl, Salz und Backpulver vermischen und löffelweise zum Teig geben. Die Beeren waschen und abtropfen. Die Walnüsse grob hacken. Beides am Schluss unter der Teig heben und den Teig dann in eine gefettete Kastenform gießen. Die Zutaten für die Streusel in eine Schüssel geben und mit den Händen zu einer krümeligen Masse verarbeiten. Die Streusel gleichmäßig über den Teig verteilen und ab damit in den Ofen für ca. 40-45 Minuten. Mit einem Holzstab testen, ob der Kuchen durch ist, abkühlen lassen und vorsichtig aus der Form stürzen, damit nicht alle Streusel abgehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.